2008: Absurdes Theater mit einem Hauch Science-Fiction

Mit “Die neue Wahrheit oder kleines 1×1 der Weltrettung” zeigten wir 2008  eine Version von Slawomir Mrozeks Komödie “Die Propheten”, es handelte sich um eine Koproduktion von Theater Vision e.V. und Anke Klöpsch in Zusammenarbeit mit NaTo Leipzig und Werk 2.

 

Zum Inhalt:
Was tun, wenn der Prophet, der alle Jubeljahre in Erscheinung tritt, einen Doppelgänger mitbringt? Und wie das Volk ruhig stellen, das auf den einzigen wartet und seine einzig wahre Vision?
Der Regent und sein Amtsdiener versuchen verzweifelt, einer brenzligen Situation Herr zu werden, indem sie dem lärmenden Mob mit Brot und Spielen entgegenkommen.
Die beiden langersehnten Propheten werden hingehalten, es wird verglichen und beraten, bis der Berater des Regenten einen grausigen Einfall hat, der das Problem zu lösen scheint…

‚Die Neue Wahrheit’ greift Motive aus Slawomir Mrozeks Stück „Propheten“ auf und konfrontiert sie mit unseren heutigen Lebensvorstellungen. Während bei Mrozek das Volk auf eine gemeinsame Verheißung wartet, geht bei uns jeder seiner eigenen Vision nach.

Welche Perspektiven Leipziger BürgerInnen für sich und die Zukunft der Welt sehen, haben wir vorab in einer kleinen Umfrage eingefangen, deren Töne in die Inszenierung Eingang finden. Unterschiedliche Altersgruppen kommen zu Wort und lassen uns an ihren Vorstellungen von einer besseren Welt teilhaben.

Das Ergebnis dieser Umfrage wurde auch auf Radio Blau gesendet: 21. Februar 2008, 20:00 Uhr:
„Visionen oder: Kleines 1×1 der Weltrettung“, ein Feature von Thomas Kirsche.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.