2020/2021: Under the Sea

Am Ende einer sehr langen Straßen, zwischen sehr hohen Häuser liegt direkt neben einem sehr großen See ein sehr kleines, sehr graues Gebäude. Offiziell nennt sich dieses Gebäude “78. Grundschule der Stadt Leipzig”. Aber die Menschen hier haben sich schon vor sehr langer Zeit selbst einen anderen Namen gegeben: “Schule am See”. Hier gibt es einen Kapitän, Steuerfrauen und -männer, Matrosen. Und vielleicht sogar Piraten? Einmal im Jahr taucht Neptun aus den Tiefen des benachbarten Sees auf und verwandelt den Schulhof in sein Königreich. Aber was verbirgt sich sonst noch so unter der Oberfläche des geheimnisvollen, benachbarten See? Gibt es wirklich Piraten in der Schule am See? Und wenn ja, haben sie vielleicht sogar einen Schatz versteckt? Gibt es im Königreich vom Neptun auch Prinzen und Prinzessinnen? Und wie sieht es dort unter Wasser eigentlich aus?

Die Probenphase begann im Januar 2020 mit Impulsworkshops. Coronabedingt musste das Projekt dann eine digitale Pause einlegen. In dieser Zeit wurden auf dem Blog der 78. Grundschule verschiedene Theaterübungen veröffentlicht, die zum Mitmachen zu Hause einluden. Aus diesen Übungen entstand ein Heft, welches per Post an die teilnehmenden Kinder verschickt wurde. In den Sommerferien 2020 entstand ein Video, welches im Rahmen des Schulanfangs bei einr Mini-Prösentation eingebunden wurde. Im Herbst 2020 konnte die Intensivwoche “Welcome to Aquaria” im Jugendreff Wilde 11 statt finden. Das Projekt endete mit einere Reihe von Workshops und einer kleinen, interaktiven Aufführung.

Das Kooperationsprojekt “Under the Sea” mit der 78. Grundschule und deren Förderverein wurde durch den Bundesverband Freie Darstellende Künste im Rahmen des Programms “tanz und theater machen stark” gefördert. Wir bedanken uns recht herzlich für die Förderung.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dem zu.